Heimat des Nikolaus: St. Nicholas Kirche in Antalya

Hier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: werbung@porsch.comHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: werbung@porsch.com

Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden, sind die Planungen für die Winterferien meist in vollem Gange. Die Verbindung zwischen der Türkei und Winterurlaub mag hierbei erst einmal ungewöhnlich erscheinen – doch die Türkei ist mehr als nur ein Sommerziel. Ob Wintersport, Fashion in der Metropole Istanbul, eine Reise zum Ursprung des Nikolaustages oder das spirituelle Mevlana.

Die Adventszeit rückt näher und damit auch der Nikolaustag. Wenn in freudiger Erwartung vor dem 6. Dezember nachts wieder Stiefel vor die Tür gestellt werden, erinnern Groß und Klein an den Bischof Nicholas von Myra. Der heiliggesprochene Bischof hatte den Ruf, heimlich Geschenke zu verteilen, vor allem an Kinder und Menschen in Not. Weniger bekannt ist hingegen die Tatsache, dass St. Nicholas, der in der ersten Hälfte des vierten Jahrhunderts wirkte, aus der Türkei stammt. Myra liegt in dem heutigen Landkreis Demre, in der türkischen Provinz Antalya. Hier befindet sich noch heute die byzantinische St. Nicholas Kirche, in der die Grabstätte des großzügigen Bischofs liegt und die jedes Jahr tausende Wallfahrer anlockt. Der Heilige Nicholas von Myra wurde mit der Zeit zu Nikolaus und sein heimliches Schenken Tradition auf der ganzen Welt.

Kommentar hinterlassen zu "Heimat des Nikolaus: St. Nicholas Kirche in Antalya"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*